/> Larissa Bender – Übersetzungen Arabisch-Deutsch » Blog Archive » Samar Yazbek: Die gestohlene Revolution

 

Cover Yazbek: Die gestohlene RevolutionSamar Yazbek: Die gestohlene Revolution

Syrien nach der Revolution – ein erschütternder Bericht von Samar Yazbek.

Aus dem Arabischen von Larissa Bender

Nagel & Kimche, 2015

2012 erregte Samar Yazbeks Syrien-Bericht „Schrei nach Freiheit“ Aufsehen. Yazbek musste fliehen; seither kehrte sie mehrfach heimlich in ihre Heimat zurück und beobachtete, wie sehr sich die Revolution verändert hat: Vom friedlichen Bürgerprotest gegen die Diktatur zum bewaffneten Widerstand, dann zum Bürgerkrieg, immer stärker dominiert von islamistischen Gruppen, bis zum bloßen Albtraum, aus dem der IS den größten Nutzen zieht. Yazbeks Interesse gilt den einzelnen Menschen in diesem Wandel, deren Schicksale sie mit großer Eindringlichkeit beschreibt. Sie sind die Hoffnung Syriens – und das Ergebnis einer Gewaltspirale, die das Land täglich weiter zerstört. Ein wichtiges, dringendes Buch.

Rezensionen

Deutschlandradio Kultur, 31. August 2015

Syrien: Einblicke in ein untergehendes Land

Was macht der Krieg mit den Menschen in Syrien? Mit den Kämpfern und den Flüchtenden? Die syrische Schriftstellerin Samar Yazbek blickt in ihrem Tagebuch „Die gestohlene Revolution“ hinter die Schlagzeilen. Von Moritz Behrendt

 

WDR 5, Scala, 2. September 2015

Die gestohlene Revolution. Reise in mein zerstörtes Syrien: Ihr Land existiert nicht mehr

Die Schriftstellerin Samar Yazbek ist bei uns eine Stimme der Revolution in Syrien geworden, seit sie 2012 ihr Tagebuch „Schrei nach Freiheit“ veröffentlicht hat. Trotzdem hat es sie immer wieder in ihre Heimat zurück gezogen. Von Beate Hinrichs

Back