/> Larissa Bender – Übersetzungen Arabisch-Deutsch » Schreibworkshops

MITEINANDER – Arabisch-deutscher Schreibworkshop und Präsentation

von Larissa Bender und Hamed Abboud und mit jungen Geflüchteten

Anlässlich des „Tags der Migranten“ am 18. Dezember 2017 veranstaltet die Islamische Gemeinde Erlangen in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Erlangen am Samstag, 9. Dezember 2017, einen Schreibworkshop für junge arabischsprachige Geflüchtete. Im Rahmen einer Lesung am Sonntag, 10. Dezember werden die Teilnehmenden ihre Texte in der Stadtbibliothek vorstellen.

Das Projekt knüpft an den erfolgreichen Workshop „Ankommen in Deutschland“ während des diesjährigen Erlanger Poetenfests an und entspricht dem Wunsch auf Wiederholung seitens zahlreicher Beteiligter. Entstehen werden Texte auf Deutsch und Arabisch, die sich dem Thema des Zusammenlebens, dem „Miteinander“ in Deutschland, widmen.

Die Leitung des Workshops sowie die Moderation der Präsentation werden erneut die Übersetzerin und Islamwissenschaftlerin Larissa Bender und der aus Syrien geflüchtete Autor Hamed Abboud übernehmen. Hamed Abboud war in diesem Jahr für sein Buch „Der Tod backt einen Geburtstagskuchen“ für den Internationalen Literaturpreis – Haus der Kulturen der Welt nominiert.

Im Rahmen der öffentlichen Präsentation, die auch im Anschluss an den ersten Workshop im Rahmen des Erlanger Poetenfests auf große Begeisterung seitens des Publikums stieß, werden die Teilnehmenden im Gespräch mit den beiden Workshop-Leitern ihre Texte vortragen und Einblicke in ihre Erlebnisse und Erfahrungen in Deutschland gewähren.

Präsentation der Texte – Sonntag, 10.12.2017, 15:00 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Erlangen (Bürgersaal), Marktplatz 1, 91054 Erlangen
Eintritt frei!

Projekt für Geflüchtete überraschte am Erlanger Poetenfest

Acht junge Menschen berichteten über ihre Erfahrungen – 29.08.2017 15:00 Uhr

Ankommen in Deutschland – Ein Workshop mit jungen Geflüchteten

Wie fühlt es sich an, in einem neuen Land, in einer neuen Kultur anzukommen? Welche Erlebnisse werden in Erinnerung bleiben? Welche Wünsche und Träume, welche Erwartungen hat man an die neue Lebenswelt?

In einem zweisprachigen Schreibworkshop sollen sich junge Geflüchtete aus arabischsprachigen Ländern diesen Fragen widmen. Das Aufschreiben der eigenen Erlebnisse und Empfindungen in ihrer Muttersprache kann eine wichtige Hilfe sein, das Erlebte zu verarbeiten. Gleichzeitig ist das Erlernen der neuen Sprache ein wichtiger Schritt zur Integration. Daher werden die entstandenen Texte ins Deutsche übersetzt.

Unterstützung bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei von der Syrienkennerin und Übersetzer­in Larissa Bender und dem aus Syrien geflüchteten Schriftsteller Hamed Abboud. Austauschen können sie sich ebenfalls mit dem in Erlangen ansässigen syrischen Dichter Dergham Al Saffan.

Die während des Workshops entstandenen Texte sollen, zusammen mit einem kürzlich verfassten Gedicht von Dergham Al Saffan, in einer zweisprachigen Lesung präsentiert werden.

Sonntag, 27. August, 13:30 Uhr, Botanischer Garten (bei Regen: Markgrafentheater, Unteres Foyer)
Eintritt frei!