Sahar Abdallah: Maimun

AUGUST 2024

Sahar Abdallah: Maimun

Ein Bilderbuch aus Ägypten
Aus dem Arabischen von Larissa Bender

Baobab Books 2024
Bestellen beim Shop der Autorenwelt

Das Mädchen Tuha lebt in Kairo. Seit sie denken kann, gehört ein zahmes Äffchen zur Familie. Sie hat ihm den Namen Maimun gegeben, was so viel bedeutet wie »mit Glück gesegnet«. Schon im alten Ägypten wurde der Pavian als heiliges Tier verehrt, und bis heute ist es in Ägypten durchaus üblich, dass ein Affe zum Haushalt gehört. Tuha und Maimun sind denn auch ein unzertrennliches Paar.
Tuhas Vater verdient sein Geld als Straßenkünstler, und jeden Morgen dürfen Tuha und Maimun mit auf einen Spaziergang durch die Gassen Kairos. Das Trio bleibt immer mal wieder stehen, dann schlägt Tuha das Tamburin, zu dem ihr Vater singt und Maimun im Takt tänzelt. Die Zuschauer bleiben stehen und applaudieren, manche werfen ihnen eine Münze zu.
Doch trotz des Applauses reicht das Geld, das am Ende des Tages in Vaters Hosentasche liegt, kaum aus, um die Familie zu ernähren. Tuha sieht abends die Sorgenfalten auf seiner Stirn …